Mitarbeiter bezahlen

5 Gründe, warum die Digitalisierung die Lohnbuchhaltung positiv verändert

Ein Unternehmen benötigt straffe Strukturen und verbindliche Regeln, um erfolgreich arbeiten zu können. Dies gilt vor allem für sensible Firmenbereiche. Wird hier gegen Vorgaben der Compliance verstoßen, kann dies zu schwerwiegenden Folgen führen. Beispielsweise in der Lohnbuchhaltung.

Gerade hier, wo es um ein Höchstmaß an Vertraulichkeit, Sorgfalt und Datensicherheit geht, bestehen erhebliche Risiken. Sei es durch Unachtsamkeit der Mitarbeiter. Sei es durch die Möglichkeit, dass Außenstehende Einblick in Rechnungsdetails nehmen können. Sei es durch kriminelle Machenschaften wie etwa Veruntreuung oder die Weitergabe von Daten an den Wettbewerb.

Mit Hilfe einer maßgeschneiderten digitalen Lösung schaffen Sie diese Probleme aus der Welt: Denn moderne Softwareprogramme funktionieren nach dem bewährten Best-Practices-Prinzip und sind so konzipiert, dass sie Ihnen das Einhalten von Compliance-Anforderungen erleichtern. Praktisch bedeutet das: Die Lohnbuchhaltung wird sicherer, effizienter und weniger anfällig für Fehler, Gefährdungen und Betrügereien.

Automatisch zu Präzision und Genauigkeit

Sie brauchen sich künftig also keine Sorgen mehr zu machen, ob Personaldaten, Gehälter, Steuerung und ähnlich relevante Dinge korrekt verarbeitet werden. Die automatisierte Lohnbuchbuchhaltung gewährleistet störungsfreie Prozesse und genaue Ergebnisse. Dabei profitieren Sie zusätzlich von einer deutlichen Zeitersparnis. Denn Ihre neue Software arbeitet schnell. Viel schneller, als die Mitarbeiter in der Buchhaltung bisher die Gehälter, Urlaubszeiten, Steuern und andere Beschäftigungsdaten per Excel-Tabellen verwalten können.

Vielfach gibt es bei analogen Buchhaltungsverfahren etliche Schwachstellen, die zu Fehlern und Verlusten führen. Bereits bei der manuellen Dateneingabe kann es passieren, dass durch Vertippen und ähnliche Flüchtigkeit falsche Angaben übertragen werden. Mit einer digitalen Methode schließen Sie dieses Risiko aus. Denn die Software überprüft mit zuverlässigen Kontrollmechanismen alle Eingaben auf Plausibilität und Richtigkeit. Läuft etwas falsch, bekommen Sie automatisch eine Fehlermeldung und können entsprechend reagieren.

Sicherheit vor unerlaubten Zugriffen

Jeder Schritt, jede Eingabe, jede Buchung wird von Anfang an digitalisiert und auch digital weiterverarbeitet. Auf diese Weise entstehen durchgängige, logische Arbeitsabläufe, die in jeder Phase nachvollziehbar sind. Dabei können Sie die Zugangsberechtigung in den meisten Programmen auf bestimmte Personen beschränken, was den Sicherheitsstatus noch weiter erhöht.

Dazu gehört auch ein passwortgeschützter Bereich, um persönliche und finanzielle Mitarbeiterdaten zu speichern und so vor einem unbefugten Zugriff zu schützen. Je nach Bedarf werden die sensiblen Personalinformationen lokal, remote oder in der Cloud aufbewahrt. Damit kommen Sie als Arbeitgeber Ihrer Verantwortung nach, schutzwürdige Daten bestmöglich abzusichern.

Alles korrekt im Umgang mit Behörden

Mit der Digitalisierung der Buchhaltung bekommen Sie ebenfalls eine Sache in den Griff, für die Sie und Ihr Team zurzeit noch viel Zeit und Aufwand aufbringen müssen: Nämlich die Verpflichtung, die steuerlichen und rechtlichen Angelegenheiten Ihres Unternehmens rechtskonform zu erledigen. Und zwar exakt so, wie es das Finanzamt und die Aufsichtsbehörden von Ihnen verlangen.

Bevor Sie sich weiterhin mit Steuerklärungen, Anmeldungen und Berichten herumschlagen, können Sie diese Aufgaben nun getrost der Software überlassen. Sie ist in der Lage, viele notwendigen Arbeiten automatisch, pünktlich und stets auf dem aktuellen Stand der Gesetzgebung durchzuführen. Dazu werden sämtliche Prozesse auf elektronischem Weg lückenlos dokumentiert und archiviert. Falls erforderlich, können Sie jederzeit auf jeden beliebigen Vorgang zurückgreifen. Ohne langes Suchen in der Ablage und ohne die Gefahr, dass der eine oder andere Beleg verloren geht.

Kosteinsparung und Entscheidunghilfe

Sie werden es schon vermutet haben: Selbstverständlich bietet die Digitalisierung Ihrer Buchhaltung auch geldwerte Vorteile. Sie brauchen weniger Papier und Tinte, sparen Druckkosten sowie teures Porto für den Versand von Abrechnungen. Eine Schonung der Ressourcen, die auch der Umwelt zugutekommt.

Aber wissen Sie auch, dass eine individuelle Lohnsoftware ein nützliches Instrument sein kann, um Orientierungshilfe für strategische Entscheidungen zu liefern? Unter anderem vermittelt das System über integrierte Analysetools oder ein HR-Modul aufschlussreiche Informationen über den Zustand der Belegschaft. Mit diesen Erkenntnissen können Sie zum Beispiel Leistungen und Prozesse besser beurteilen. Darüber hinaus bekommen Sie Planungssicherheit, um für die künftigen Anforderungen in der Belegschaft, aber auch für die Personalentwicklung im Ganzen, vorausblickend die Weichen zu stellen. Welche Bedeutung die Digitalisierung im Unternehmen neben der Lohnbuchhaltung für das gesamte Personalwesen hat, erfahren Sie in unserem e-Book.


Zurück
Schließen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Mitarbeiter bezahlen · 26. Okt. 2017

5 Gründe, warum die Digitalisierung die Lohnbuchhaltung positiv verändert

Ein Unternehmen benötigt straffe Strukturen und verbindliche Regeln, um erfolgreich arbeiten zu können. Dies gilt vor allem für sensible Firmenbereiche. Wird hier gegen Vorgaben der Compli …

Mitarbeiter bezahlen · 05. Okt. 2017

Digital, rechtssicher und vollautomatisch: Wie compliant ist Ihre HR Software?

Ein Unternehmen benötigt straffe Strukturen und verbindliche Regeln, um erfolgreich arbeiten zu können. Dies gilt vor allem für sensible Firmenbereiche. Wird hier gegen Vorgaben der Compli …

Mitarbeiter bezahlen · 01. Aug. 2017

Entgelttransparenzgesetz: Was die neue Auskunftspflicht für Sie bedeutet!

Ein Unternehmen benötigt straffe Strukturen und verbindliche Regeln, um erfolgreich arbeiten zu können. Dies gilt vor allem für sensible Firmenbereiche. Wird hier gegen Vorgaben der Compli …

Für welches(s) Themengebiet(e) wollen Sie sich registrieren?

Unternehmenssteuerung
Buchhaltung
Vertrieb/Marketing
Personalabrechnung
Personalmanagement
Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten von Sage Software GmbH und ihren Töchtern zum Zweck meiner weiteren Betreuung und der Zusendung von Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Ich kann der Verarbeitung oder Nutzung meiner Daten jederzeit gegenüber der Sage Software GmbH, Frankfurt/M., widerruf@sage.de widersprechen.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte prüfen Sie Ihre E-Mails. Wir haben Ihnen eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Adresse zugesendet. Bitte klicken Sie auf den Link, um Ihre E-Mail-Adresse zu verifizieren. Erst dann erhalten Sie unseren Newsfeed.