Digitalisierung

Sie nutzen das Passwort „123456“? Das geht besser!

Quelle: Pixelio.de/Viktor Mildenberger

Das Hasso-Plattner-Institut hat herausgefunden, dass die meisten Internetnutzer ihre Konten unzureichend schützen. Zu einfache Passwörter sind das Problem. Laut der Potsdamer Forscher soll es tatsächlich Nutzer geben, die „123456“ verwenden oder sogar „Password“. Das geht besser. Wir verraten 5 goldene Regeln für die sichere Passwortvergabe.

Die Experten warnen, dass spezielle Computerprogramme blitzschnell einfache Passwörter ermitteln können. Unter die Lupe genommen hat das Institut 215 Millionen mitgeschnittene Identitätsdaten. Im Jahr 2015 allein waren 35 Millionen Zugangsdaten, die mitunter aus Hackerangriffen stammten und so öffentlich gemacht wurden.

So wählen Sie ein sicheres Passwort

Dr. Matthias Laux ist Director Corporate Technology bei Sage. Quelle: Sage

Dr. Matthias Laux ist Director Corporate Technology bei Sage. Quelle: Sage

Haben auch Sie ein sehr einfaches Passwort? Ist es vielleicht nur ein Name oder nebeneinanderliegende Buchstaben auf der Tastatur wie „qwertz“. Unser Director Corporate Technology Matthias Laux weiß, worauf es bei einem sicheren Passwort ankommt. Lesen Sie seine Hinweise:

  1. Ein Passwort sollte mindestens acht Zeichen lang sein.
  2. Es sollte eine Zahl oder ein Sonderzeichen „$, !, ?, #“ enthalten. Gern auch mehr.
  3. Groß- und Kleinbuchstaben verwenden.
  4. Alle 90 Tage sollte das Passwort geändert werden.
  5. Passwörter nicht in Passwortlisten auf dem Rechner abspeichern. Legen Sie sie auch nicht in Papierform direkt neben dem Rechner ab.

Wenn Sie diese Tipps beachten, sollten Sie gegen die meisten Hacker-Angriffe gut gerüstet sein. Sie haben jetzt aber Probleme sich Ihre komplizierten Passwörter zu merken? Dann sollten Sie vielleicht über einen Passwort-Manager nachdenken, der Ihre Passwörter sicher verwaltet und es automatisch einträgt, wenn eine gespeicherte Login-Seite aufgerufen wird. Die Computerwoche liefert einen guten Überblick über die wichtigsten Passwort-Safes: http://www.computerwoche.de/a/die-besten-passwort-manager,2519783

Von Jennifer Dreher (@je_dreher)


Schließen

Kommentare

Reinhard Lange · 6. Januar 2016

Passwort generieren – verschiedene Varianten
http://password.ixcms.eu

Jennifer Dreher · 6. Januar 2016

Hallo Herr Lange,

vielen Dank für den Tipp!

Beste Grüße
Jennifer Dreher (Blog-Redaktionsteam)

Thomas Metzmacher · 7. Januar 2016

Ich denke es ist auch sehr wichtig, für jeden Zugang ein eigenes Passwort zu besitzen. Ein Password-Manager finde ich daher sehr empfehlenswert. Wird dann doch mal aus irgend einem Grund ein Account gehackt, muss man nicht alle anderen Passwörter mit ändern. Empfehlen kann ich hier 1Password (https://agilebits.com/onepassword) oder der kostenlose Password-Manager keepass (http://keepass.info/).

Jennifer Dreher · 7. Januar 2016

Danke auch dir, Thomas, für die Tipps!

LG
Jennifer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Digitalisierung · 06. Feb. 2017

Reaktionen in Echtzeit: Wie die Digitalisierung den Einkauf verändert

Das Hasso-Plattner-Institut hat herausgefunden, dass die meisten Internetnutzer ihre Konten unzureichend schützen. Zu einfache Passwörter sind das Problem. Laut der Potsdamer Forscher soll …

Digitalisierung · 26. Jan. 2017

So digital sind deutsche Unternehmensbereiche [Infografik]

Das Hasso-Plattner-Institut hat herausgefunden, dass die meisten Internetnutzer ihre Konten unzureichend schützen. Zu einfache Passwörter sind das Problem. Laut der Potsdamer Forscher soll …

Analog oder digital?
Digitalisierung · 22. Dez. 2016

Analog oder digital? Im Verkauf funktioniert beides. Zusammen.

Das Hasso-Plattner-Institut hat herausgefunden, dass die meisten Internetnutzer ihre Konten unzureichend schützen. Zu einfache Passwörter sind das Problem. Laut der Potsdamer Forscher soll …

Für welches(s) Themengebiet(e) wollen Sie sich registrieren?

Unternehmenssteuerung
Buchhaltung
Vertrieb/Marketing
Personalabrechnung
Personalmanagement
Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten von Sage Software GmbH und ihren Töchtern zum Zweck meiner weiteren Betreuung und der Zusendung von Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Ich kann der Verarbeitung oder Nutzung meiner Daten jederzeit gegenüber der Sage Software GmbH, Frankfurt/M., widerruf@sage.de widersprechen.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte prüfen Sie Ihre E-Mails. Wir haben Ihnen eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Adresse zugesendet. Bitte klicken Sie auf den Link, um Ihre E-Mail-Adresse zu verifizieren. Erst dann erhalten Sie unseren Newsfeed.