Digitalisierung

Unternehmenslösungen: Wolke oder Schreibtisch?

Beim Einsatz Ihrer Unternehmenslösung haben Sie die Wahl:

Sind Sie schon in der Cloud? Oder planen Sie gerade den Umstieg? Vielleicht zögern Sie auch noch? Bei der Entscheidung für oder gegen den Weg in die Wolke stehen häufig Kosteneinsparungen und komfortabler Datenzugriff auf der einen und das Thema IT-Sicherheit und ein möglicher Kontrollverlust auf der anderen Seite. Allen Bedenken zum Trotz geht der Trend aber eindeutig hin zum Cloud Computing. Laut „Cloud Monitor 2017″ sind bereits 65 Prozent aller Unternehmen in der Cloud aktiv. Das ist ein Plus von elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Aber was ist mit dem verbleibenden Drittel? Haben diejenigen Firmen die Zeichen der Zeit nicht rechtzeitig erkannt und den Anschluss verloren? Von wegen! Die Cloud ist eine komfortable Option, Software, Speicherkapazitäten oder Rechenleistung auszulagern. Aber sie passt nicht zu jedem Geschäftsmodell. Daher sollte vor jeder IT-Entscheidung die Frage stehen: Cloud – ja oder nein? Und wenn, mit welchem Servicemodell? Wir haben die Einsatzmöglichkeiten mal genauer für Sie unter die Lupe genommen

On-Premise: Hohe Datensicherheit, volle Kontrolle

Unternehmen lagern derzeit vor allem so genannte „grundlegende Webdienste“ in die Cloud aus. Dazu zählen in erster Linie das Web Hosting, aber auch Blogs und Content Management sowie E-Mails und File Sharing. Komplexere Projekte sind vielerorts geplant, aber noch nicht umgesetzt. Das ergab erst kürzlich eine Umfrage des Network-Monitoring-Experten Paessler. Demnach steht fast die Hälfte der Verantwortlichen dem Thema Datensicherheit in der Cloud skeptisch gegenüber. Wer also auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich im Zweifel doch für eine On-Premise-Lösung, also eine installierte Lösung, bei der die gesamte IT im eigenen Haus bleibt – angefangen bei der Hardware über die Infrastruktur bis hin zur Software. Das ist zwar mit hohen Anfangsinvestitionen verbunden, zahlt sich aber durch eine hundertprozentige Kontrolle und einen garantierten ROI aus. Vor allem für Unternehmen mit einem eigenen IT-Team, ist On-Premise daher durchaus eine Option. Und Firmen mit besonders sensiblen Daten, wie Gesundheitseinrichtungen oder Finanzdienstleister, entscheiden sich im Zweifel lieber gegen den Weg in die Cloud.

Private Cloud: Ideal für kleine und mittlere Firmen

Wer hingegen den Schritt in die Cloud wagen will, dem bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Möchten Sie nicht alle Fäden aus der Hand geben, empfiehlt sich zunächst eine so genannte Private Cloud. Dabei können Sie eine Software entweder kaufen oder auf Basis einer monatlichen Gebühr nutzen, Hardware- und Infrastruktur stellt der Anbieter bereit. Das bietet den Vorteil, dass Sie ohne große Anfangsinvestition direkt loslegen können. Dieses Modell ist vor allem für kleine und mittlere Firmen interessant, die über keine eigene IT-Abteilung verfügen und ihre Software variabel an ihr Unternehmenswachstum anpassen möchten.

Public Cloud: Geringe Kosten, bequemer Datenzugriff

Sie wollen Ihre IT vollständig auslagern? Und sich weder um notwendige Upgrades noch um Wartung oder Support kümmern? Dann sind Sie in der Public Cloud richtig aufgehoben. Alle Daten und Anwendungen stehen Ihnen bequem per Internet zur Verfügung. Für die Nutzung der Services zahlen Sie eine Subscription-Gebühr. Diese wird allerdings nur für exakt diejenigen Funktionen fällig, die Sie auch tatsächlich nutzen. Die Kosten sind entsprechend gering und passen sich flexibel an. Dafür geben Sie die Kontrolle komplett aus der Hand, Anpassungen sind nur innerhalb eines gewissen Rahmens möglich.

Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung!

On-Premise, Public oder Private Cloud – welches Modell entspricht am ehesten Ihren Anforderungen? Finden Sie es heraus! Das E-Book „Unternehmenslösungen – Public Cloud, Private Cloud oder On-Premise: Sie haben die Wahl“ stellt Ihnen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Angebote objektiv vor – und hilft Ihnen, die für Sie richtige Entscheidung zu treffen.


Zurück
Schließen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Digitalisierung · 05. Sep. 2017

Social Technology für HR: Mitarbeiter digital finden und halten

Beim Einsatz Ihrer Unternehmenslösung haben Sie die Wahl: Sind Sie schon in der Cloud? Oder planen Sie gerade den Umstieg? Vielleicht zögern Sie auch noch? Bei der Entscheidung für oder ge …

Online Meeting
Digitalisierung · 24. Jul. 2017

Mit einer Tasse Kaffee zum Meeting nach Brasilien

Beim Einsatz Ihrer Unternehmenslösung haben Sie die Wahl: Sind Sie schon in der Cloud? Oder planen Sie gerade den Umstieg? Vielleicht zögern Sie auch noch? Bei der Entscheidung für oder ge …

digitale Lagerverwaltung
Digitalisierung · 19. Jul. 2017

Wissen, was im Lager abgeht: So haben Sie jeder Zeit einen aktuellen Stand

Beim Einsatz Ihrer Unternehmenslösung haben Sie die Wahl: Sind Sie schon in der Cloud? Oder planen Sie gerade den Umstieg? Vielleicht zögern Sie auch noch? Bei der Entscheidung für oder ge …

Für welches(s) Themengebiet(e) wollen Sie sich registrieren?

Unternehmenssteuerung
Buchhaltung
Vertrieb/Marketing
Personalabrechnung
Personalmanagement
Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten von Sage Software GmbH und ihren Töchtern zum Zweck meiner weiteren Betreuung und der Zusendung von Informationen verarbeitet und genutzt werden dürfen. Ich kann der Verarbeitung oder Nutzung meiner Daten jederzeit gegenüber der Sage Software GmbH, Frankfurt/M., widerruf@sage.de widersprechen.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte prüfen Sie Ihre E-Mails. Wir haben Ihnen eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Adresse zugesendet. Bitte klicken Sie auf den Link, um Ihre E-Mail-Adresse zu verifizieren. Erst dann erhalten Sie unseren Newsfeed.